Das solltest du vor der Impfung bedenken!

Der Autor dieser Zusammenfassung ist kein prinzipieller Impfgegner, möchte jedoch eine Diskussion über mögliche Probleme der Impfung anregen, die sich aus wissenschaftlichen Arbeiten der letzten Jahre ergeben. Niemand, der sich impfen lassen will, soll von der Impfung abgehalten werden. Das ist eine Entscheidung, die jeder frei für sich treffen sollte. Allerdings sollte denen, die Bedenken haben, diese auch zugestanden werden, ohne sie dafür zu stigmatisieren oder auszugrenzen. Es ist aufgrund der wissenschaftlichen Faktenlage keineswegs klar, dass die mittel- und langfristigen Wirkungen der Impfung weniger schädlich und nützlicher sind, als der Aufbau und die Pflege eines gesunden und flexiblen Immunsystems.
Einseitiges und lineares Denken ist zur erfolgreichen und langfristigen Lösung systemischer Fragestellungen ungeeignet. Deshalb wird in dieser Zusammenfassung ein für ein komplexes System wie den menschlichen Organismus und seine Wechselwirkung mit Viren und Mikroorganismen adäquate Betrachtung angestrebt. Wissenschaftlichen Erkenntnissen, die in den Mainstream Medien nicht oder kaum zu Wort kommen, obwohl sie für die Menschheit vielleicht von großer Bedeutung wären, wird ein Forum geboten.
Die mRNA (messenger-Ribonukleinsäure) Impfung ist beim Menschen Neuland, mit weitgehend unbekannten Mittel- und Langzeitfolgen. Die in der Impfung enthaltenen Botenstoffe (mRNA) tragen gentechnisch eingebaute Teile des Virus SARS COV-2 in sich, die als Folge der Impfung in menschlichen Zellen produziert werden, die vom Impfstoff befallen werden. Das menschliche Immunsystem merkt, dass fremde Stoffe von den befallenen Zellen erzeugt werden und zerstört die Zellen. Ein „Rückschreiben“ der mRNA Information in die DNA der Erbsubstanz ist nach Studien unabhängiger Wissenschaftler möglich und in menschlichem Gewebe nachweisbar (1), dh es könnte auch die Erbbahn betroffen sein, obwohl dies von selbsternannten „Fact Checkern“ zunächst bestritten wurde. Würde man eine solche Impfung Tieren geben, wären sie nach den Regeln der biologischen Landwirtschaft wohl nicht mehr als „biologisch“ zu zertifizieren, da sie dann als „gentechnisch modifiziert“ aus der Zertifizierung fallen.
Im Folgenden versuche ich, einige von der offiziellen Impfinformation nicht angesprochene Fragen zur Impfung nach meinem besten Wissen zu beurteilen, um Entscheidungen zu erleichtern.
Was ist, wenn die befallenen Zellen wichtig für die Lebensfunktionen sind und dann vom eigenen Immunsystem zerstört werden?
Antwort: noch nicht bekannt, möglicherweise passiert dies bei schweren Nebenwirkungen der Impfung.
Was ist, wenn das eigene Immunsystem zu stark auf die befallenen Zellen reagiert und, ähnlich wie bei Covid 19, zu einen Generalangriff auf die Zelltypen ausruft, die befallen sind?
Dann zeigt der Patient Symptome einer Sepsis und stirbt u.U. binnen weniger Tage, wie die 29 Bewohner des Altenheimes in Norwegen oder der US-amerikanische Spitzenbaseballspieler, der als Vorbild geimpft wurde und kurz darauf verstarb. Man spricht von einem „Zytokinsturm“, der von körpereigenen Zellen erzeugt wird (2) und die eigenen Organzellen angreift. Gezügelt kann der Zytokinsturm durch Aktivierung des Vagusnervs werden (3), der leider bei Panik und Angst unterdrückt wird. (2)
Warum ist ein „junges“ Immunsystem besser fähig, mit neuen Erkrankungen fertig zu werden als ein gealtertes?
Ein Immunsystem altert dadurch, dass es auf bestimmte Krankheiten trainiert wird. Man weiss aus einer Studie von über 2000 Kindern, dass Kinder mit weniger Impfungen viel weniger Langzeitkomplikationen durch andere Erkrankungen hatten, als solche mit vielen Impfungen (4).Auch hoch signifikant mehr spätere Komplikationen wie Fieber, Ohrenschmerzen, Atemwegserkrankungen und Essstörungen bei einer weiteren Studie mit 2300 Kindern wurden in der Gruppe mit Impfungen beschrieben (5). Eine weitere Studie fand einen deutlichen und linearen Zusammenhang zwischen Kindersterblichkeit und Anzahl an Impfungen für die jeweilige Kindergruppe (6), wobei 30 Nationen (!) verglichen wurden. Mit der Verdoppelung der Impfdosen pro Kind verdoppelte sich die Kindersterblichkeit. „Gealterte“ Immunsysteme sind besonders bezüglich neuer Erkrankungen wenig flexibel und reagieren dann falsch: wahrscheinlich der Grund für die hohe Sterblichkeit von alten und vielleicht auch viel-geimpften PatientInnen bei Covid 19. Kinder können deswegen viel besser mit Covid 19 umgehen (7), wenn ihr Immunsystem nicht künstlich gealtert wurde.
„Altert“ die Impfung unser Immunsystem künstlich und macht es weniger flexibel gegen neue Virustypen durch Absättigen der Immunzellen mit dem Impf-Antigen?
Die Antwort werden wir als derzeit noch unbekannte Langzeit-Folge der Massenimpfung erhalten – ein großer Feldversuch, sozusagen. In Israel, wo die früheste Impfkampagne gestartet wurde, stiegen bereits 3-4 Monate nach der Massenimpfung im September 2021 die Infektions- und Todeszahlen jedenfalls wesentlich stärker an, als in noch nicht so lange geimpften Ländern. Schweden hat dagegen wesentlich besser abgeschnitten. Es hat im September 2021 10 mal weniger Infektionen und Todesfälle als Israel, bei ähnlicher Bevölkerungszahl.
Schweden (links im Bild) setzte von Anfang an auf eine langsame, natürliche Ausbreitung des Virus, auch verbunden mit symptomlosen Erkrankungen. Vor allem Jugendliche zeigen solche symptomlosen Erkrankungen und helfen der Bevölkerung, eine Herdenimmunität zu erreichen, auch ein Argument gegen die Impfung von Kindern und Jugendlichen, die von Nebenwirkungen stärker betroffen sind als von der Erkrankung, aber anscheinend trotzdem geimpft werden sollen.
Die „Amish“ People, eine religiöse Gruppe in den USA von ca 350.000 Menschen, die traditionell leben und Kinder-Impfungen ablehnen, hat nach Angaben der New York Post bereits im März 2021 Herdenimmunität ohne große Verluste erreicht (8). (3)

Das „freieGedanken“ Projekt bringt es auf den Punkt: Die Amish Gemeinschaft lebt und gedeiht, obwohl sie ihre Kinder viel seltener impfen als die Durchschnittsamerikaner: „Erinnerst du dich noch an den Tag, an dem die gesamte Amish-Gemeinschaft durch einen Virus ausgerottet wurde, weil sie ihre Kinder nicht geimpft hatten?“ – „ Ja, ich mich auch nicht“
(©TheFreeThoughtProject)
Wie ist SARS-CoV 2 entstanden:
Es gibt zahlreiche Hinweise dafür, dass der SARS-CoV 2 Virus im Labor entstanden und, möglicherweise durch einen Unfall oder durch Unachtsamkeit, freigesetzt worden ist. Die “Laborhypothese” wird aber bewußt verschleiert, das British Medical Journal bezeichnet den Umgang damit als „disinformation campaign“ (9). Peter Daszak, ein Biologe, der die Gelder für gain-of-function Experimente mit Corona Viren für das Labor in Wuhan organisiert hat und damit wahrscheinlich mitschuldig ist am Krankheitsausbruch, wurde trotz Bedenken unabhängiger Wissenschaftler als Delegationsmitglied zur „Wahrheitsfindung“ von der WHO nach China geschickt und tut sein Bestes, um die Laborhypothese in der Presse als „extrem unwahrscheinlich“ hinzustellen. So verfasste Daszak persönlich einen überheblichen Artikel (4)
gegen die Laborhypothese im Lancet, liess sich aber nur als unwichtigen Co- Autor nennen. Er bat dann befreundete Wissenschaftler wie Christian Drosten, als (Schein)-Autoren aufzutreten, was nach einem Leak seiner Mails zugegeben, aber bis heute nicht im Lancet korrigiert wurde (10). Auch Antony Fauci, Chief Medical Advicer von Präsident Biden, ist an der Verschleierung der Laborhypothese beteiligt. Demnächst erscheint ein Buch über Faucis Verstrickungen mit der Pharmaindustrie ((11) Robert F. Kennedy: „The real Anthony Fauci“, Autor ist der Sohn des ehemaligen US Justizministers und Neffe von John F. Kennedy)
Wie wirkt Angst und Panik auf den Krankheitsverlauf?
Angst und Panik, die am Beginn der Coronakrise von Politik und Medien erzeugt wurden, führen zu einem gestressten Immunsystem bzw Überreaktionen des Immunsystems (Sepsis, auch durch verringerte Vagusaktivität (12),(13)), an der viele Menschen starben.
Statt dessen benötigen PatientInnen in einer solchen Situation Verbundenheit und Mitgefühl, da das dabei freigesetzte Oxytozin schützend wirkt (14).
War die Behandlung am Beginn falsch?
Möglicherweise! Am Anfang wurden PatientInnen in Intensivstationen in großem Umfang zwangsbeatmet. Die Mär von den “fehlenden Beatmungsmaschinen” wurde erzählt und Magna., Mercedes u. andere Maschinenbaubetriebe begannen solche Maschinen zu bauen. Heute spricht niemand mehr davon, weil 40- 70% der Beatmeten verstorben sind! In einer Studie wurden quer durch alle Altersklassen doppelt so viele Todesfälle mit Beatmung als ohne beobachtet (15). Fehlbehandlung? Die hohen Todesraten am Beginn, die auch das Risiko von Covid-19 wohl stark überschätzten, sprechen dafür.
Werden die Impfzwischenfälle genauso gezählt wie die „an und mit“ Corona Verstorbenen – also „an und mit“ Impfung erkrankt oder Verstorben?
Interessanterweise werden die Impfzwischenfälle kleingeredet und -gespielt: statt wie bei Corona “an und mit” Impfung zu zählen, werden 1 x geimpfte zu Ungeimpften gezählt, wenn es um Intensivstation und Todesfälle geht. Mit Großreden der “an und mit” Covid Verstorbenen und Kleinreden der Impfschäden kann man dann schon eine gute Wirkung der Impfung im Vergleich zu den Nebenwirkungen darstellen! Ich persönlich kenne mehr Menschen mit Impfkomplikationen (davon nur 25% offiziell gemeldet) als mit Corona Komplikationen.
Wird, neben der Impfung, intensiv an Heil und Präventionsmitteln geforscht? Wird Prävention durch gesunden Lebensstil gefördert?
Heil und Präventionsmittel, zB aus der Pflanzenwelt, die durchaus bekannt wären (Artemisia annua (16), (17), Nadelbaumextrakte (18), wahrscheinlich ätherische Öle (19), Süßholzwurzel20, etc…) werden kaum beforscht, die Publikation von Heilerfolgen absichtlich hinausgezögert und in den Medien lächerlich gemacht („Zaubermittel“, „Wundertrank“ etc. in Standard, Süddeutsche, Zeit, Spiegel, um die übelsten der deutschsprachigen Zeitungen und Zeitschriften zu nennen). Auch Vitamin D und andere Vitamine haben sich als wirkungsvoll für Prävention und Verlauf der Krankheit erwiesen (21-23), werden aber kaum von den Gesundheitministerien beworben, genausowenig wie gesunde Ernährung. Auch die Forschung in Bezug auf die Wirkung von biologischer Ernährung und gesundem Lebensstil wird äusserst zögerlich betrieben. Dafür wurden Milliarden in die Entwicklung gentechnischer Impfmitteln gesteckt, deren Nebenwirkungen viel unberechenbarer sind als die der pflanzlichen Heilmittel (24, 25), und nach neuesten Befunden weniger Langzeitschutz versprechen.
(5) Verdient jemand an der Corona Krise?
Konzerne haben sich ungeheuer durch die Corona Massnahmen und -impfungen bereichert (26) und Politiker ihr Privatvermögen, in den USA nachweislich, vermehrfacht. (27) Einschlägige Skandale in Deutschland mit Maskenverkäufen sind bekannt.
Die Rechnung werden wir alle und unsere Kinder durch Inflation und eine große Einschränkung unserer Freiheiten bezahlen, wenn wir nicht wachsam sind. Zeitungen wurden durch große Zuwendungen von der Bill und Melinda Gates Foundation „gefördert“ und vielleicht bestochen (Der Spiegel (28) gibt 2,3 Millionen Euro „Förderung“ zu).
Wissenschaftler machen Fehler,
wie alle Menschen, und ich schließe meine eigene Arbeit und auch die zitierten Studien keinesfalls davon aus. Wissenschaft kann nichts beweisen, sie kann (nach Karl Popper) nur Fehler mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit widerlegen (was oft in der Diskussion vergessen wird), wenn sie ehrlich betrieben wird. Dieses Dokument sollte ein lebendes Dokument sein und durch neue Erkenntnisse besser werden. Gerne bin ich bereit, Fehler zu korrigieren, falls solche durch vertrauenswürdige Studien belegbar sind.
Diese Zusammenfassung darf frei weitergegeben werden, allerdings ist die Veröffentlichung auf Webseiten, die gegen Flüchtlinge gerichtete oder rassistische Inhalte verbreiten, ausdrücklich untersagt.

Autor: Maximilian Moser, Med Uni Graz

Literatur
1. Zhang L, Richards A, Barrasa MI, Hughes SH, Young RA, Jaenisch R. Reverse-transcribed SARS-CoV-2 RNA can integrate into the genome of cultured human cells and can be expressed in patient-derived tissues. Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America. May 25 2021;118(21)doi:10.1073/pnas.2105968118
2. Tang Y, Liu J, Zhang D, Xu Z, Ji J, Wen C. Cytokine Storm in COVID-19: The Current Evidence and Treatment Strategies. Front Immunol. 2020;11:1708. doi:10.3389/fimmu.2020.01708
3. Azabou E, Bao G, Bounab R, Heming N, Annane D. Vagus Nerve Stimulation: A Potential Adjunct Therapy for COVID-19. Front Med (Lausanne). 2021;8:625836. doi:10.3389/fmed.2021.625836
4. Hooker BS, Miller NZ. Analysis of health outcomes in vaccinated and unvaccinated children: Developmental delays, asthma, ear infections and gastrointestinal disorders. SAGE Open Med. 2020;8:2050312120925344. doi:10.1177/2050312120925344
5. Lyons-Weiler J, Thomas P. Relative Incidence of Office Visits and Cumulative Rates of Billed Diagnoses Along the Axis of Vaccination. Int J Environ Res Public Health. Nov 22 2020;17(22)doi:10.3390/ijerph17228674
6. Miller NZ, Goldman GS. Infant mortality rates regressed against number of vaccine doses routinely given: is there a biochemical or synergistic toxicity? Hum Exp Toxicol. Sep 2011;30(9):1420-8. doi:10.1177/0960327111407644
7. Nogrady B. How kids’ immune systems can evade COVID. Nature. Dec 2020;588(7838):382. doi:10.1038/d41586-020-03496-76
8. Salo J. Amish community may have reached COVID ‘herd immunity,’ health official says. Accessed 26.9., 2021. https://nypost.com/2021/03/28/amish-group-could-reach-covid-herd-immunity-health-official/
9. Thacker PD. The covid-19 lab leak hypothesis: did the media fall victim to a misinformation campaign? BMJ. Jul 8 2021;374:n1656. doi:10.1136/bmj.n1656
10. Calisher CH, Carroll D, Colwell R, et al. Science, not speculation, is essential to determine how SARS-CoV-2 reached humans. Lancet. Jul 17 2021;398(10296):209-211. doi:10.1016/S0140-6736(21)01419-7
11. Kennedy RF. The real Antony Fauci. Accessed 26.09, 2021. https://childrenshealthdefense.org/defender/robert-f-kennedy-jr-book-the-real-anthony-fauci/
12. Breit S, Kupferberg A, Rogler G, Hasler G. Vagus Nerve as Modulator of the Brain-Gut Axis in Psychiatric and Inflammatory Disorders. Front Psychiatry. 2018;9:44. doi:10.3389/fpsyt.2018.00044
13. Liu Y, Sanderson D, Mian MF, McVey Neufeld KA, Forsythe P. Loss of vagal integrity disrupts immune components of the microbiota-gut-brain axis and inhibits the effect of Lactobacillus rhamnosus on behavior and the corticosterone stress response. Neuropharmacology. Sep 1 2021;195:108682. doi:10.1016/j.neuropharm.2021.108682
14. Thakur P, Shrivastava R, Shrivastava VK. Oxytocin as a Potential Adjuvant Against COVID-19 Infection. Endocr Metab Immune Disord Drug Targets. 2021;21(7):1155-1162. doi:10.2174/1871530320666200910114259
15. Nicholson CJ, Wooster L, Sigurslid HH, et al. Estimating Risk of Mechanical Ventilation and Mortality Among Adult COVID-19 patients Admitted to Mass General Brigham: The VICE and DICE Scores. medRxiv. Sep 16 2020;doi:10.1101/2020.09.14.20194670
16. Nie C, Trimpert J, Moon S, et al. In vitro efficacy of Artemisia extracts against SARS-CoV-2. Virol J. Sep 8 2021;18(1):182. doi:10.1186/s12985-021-01651-8
17. Zhou Y, Gilmore K, Ramirez S, et al. In vitro efficacy of artemisinin-based treatments against SARS-CoV-2. Sci Rep. Jul 16 2021;11(1):14571. doi:10.1038/s41598-021-93361-y
18. Nuralin L, Guru M, Cete S. Extraction and quantification of some valuable flavonoids from pinecone of Pinus brutia via Soxhlet and Supercritical CO2 extraction: a comparison study. Chem Zvesti. Jun 6 2021:1-11. doi:10.1007/s11696-021-01644-5
19. Wilkin PJ, Al-Yozbaki M, George A, Gupta GK, Wilson CM. The Undiscovered Potential of Essential Oils for Treating SARS-CoV-2 (COVID-19). Curr Pharm Des. 2020;26(41):5261-5277. doi:10.2174/1381612826666201015154611
20. van de Sand L, Bormann M, Alt M, et al. Glycyrrhizin Effectively Inhibits SARS-CoV-2 Replication by Inhibiting the Viral Main Protease. Viruses. Apr 2 2021;13(4)doi:10.3390/v13040609
21. Carpagnano GE, Di Lecce V, Quaranta VN, et al. Vitamin D deficiency as a predictor of poor prognosis in patients with acute respiratory failure due to COVID-19. J Endocrinol Invest. Aug 9 2020;doi:10.1007/s40618-020-01370-x
22. Goddek S. Vitamin D3 and K2 and their potential contribution to reducing the COVID-19 mortality rate. Int J Infect Dis. Aug 5 2020;doi:10.1016/j.ijid.2020.07.080
23. Laird E, Rhodes J, Kenny RA. Vitamin D and Inflammation: Potential Implications for Severity of Covid-19. Ir Med J. May 7 2020;113(5):81.
24. Wink M. Evolution of secondary metabolites from an ecological and molecular phylogenetic perspective. Phytochemistry. Sep 2003;64(1):3-19. doi:10.1016/s0031-9422(03)00300-57
25. Wink M. Evolutionary advantage and molecular modes of action of multi-component mixtures used in phytomedicine. Curr Drug Metab. Dec 2008;9(10):996-1009. doi:10.2174/138920008786927794
26. Lambrecht O, Baars C. Das Geschäft mit dem Impfstoff. Accessed 26.9., 2021. https://www.tagesschau.de/wirtschaft/corona-impfstoff-133.html
27. USA und Corona: Milliardäre um 700 Mrd. reicher, Sanders fordert Sondersteuer für Gesundheits-Versicherung. https://kontrast.at/corona-sondersteuer-und-gesundheitsversicherung-fuer-alle/
28. Strate G. Der ideale Dünger für neue Verschwörungstheorien. Accessed 26.9, 2021. https://www.cicero.de/innenpolitik/spiegel-magazin-foerderung-bill-gates-duenger-verschwoerungstheorien-corona-proteste

Share on facebook
Share on telegram