Gedanken zur Gesundheit von Manfred Antan Minatti

Ich weiß, dass ich nichts weiß (Sokrates–Platon?)

Die Politik sieht sich in der jetzigen Corona-Krise weltweit für die Gesundheit ihrer Bürger verantwortlich und setzt ihre Maßnahmen aufgrund der sogenannten Experten*Meinungen mit immer mehr Druck und Repressalien durch. Dabei vergisst sie, absichtlich oder nicht, dass es verschiedene Experten*Meinungen gibt und dass die Gesundheit der Menschen auf vielen Faktoren beruht. Sie setzt einzig auf die sogenannte Schulmedizin (Maschinenmedizin) und lässt alles andere, was nicht den Interessen der Pharmaindustrie und deren Lobby entspricht, links (oder rechts) liegen.
Ich leugne die Tatsache von Corona nicht, doch ich weiß, dass es nie nur eine einzige Möglichkeit der Herangehensweise gibt, so wie es unsere Politiker kommunizieren und diese dann auch durchsetzen.

Dazu eine israelische Studie:
Es stellte sich heraus, dass ein ähnliches Muster–ein schneller Anstieg der Infektionen, der in der sechsten Woche einen Höhepunkt erreicht und ab der achten Woche zurückgeht–allen Ländern, in denen die Krankheit entdeckt wurde, unabhängig von ihrer Reaktionspolitik gemeinsam ist, egal ob Lockdown oder nicht, Schulschließungen oder nicht, Maskenzwang oder nicht, Impfung oder nicht…(Dem Virus ist es scheinbar egal, was wir da gegen ihn unternehmen).

In dieser Artikelreihe werde ich verschiedene Herangehensweisen an dieses Thema aufzeigen und hoffe, dass jeder die eine oder andere Methode für sich findet, um seine Gesundheit zu unterstützen und sein Immunsystem zu stärken. Vieles mag bekannt sein, auch wenn die Schulmedizin es abstreitet oder sogar dagegen ankämpft, weil damit letztendlich kein Gewinn zu erzielen ist. Aber jetzt ist die Zeit Eigenverantwortung zu übernehmen, nicht nur in der Politik, sondern auch in Bezug aufunsere Gesundheit. Das führt uns die Coronakrise deutlich vor Augen und darin sehe ich auch ein großes Geschenk der jetzigen Situation.

Abgesehen von dem vielen Leid durch die hervorgerufenen Krankheiten und Todesfällen, den psychosozialen Folgen, die unsere Kinder wohl am schwersten treffen und den materiellen Folgen für viele Betriebe und Arbeitnehmer möchte ich so meinen Blick nach vorne richten.

Die Schulmedizin geht meiner Meinung von einer Fehlannahme aus:
Sie ist im Dualismus, sie trennt Seele und Geist, sie geht nur auf den Körper ein und vergisst zum Beispiel psychosoziale Aspekte vollkommen.

Ich versuche euch auch einen möglichst ganzheitlichen und holistischen Ansatz zu vermitteln,denn alles hängt mit allem zusammen. Die Leber mit der Haut, das Herz mit der Lunge, die Gefühle mit dem jeweils entsprechenden Organ, die Gedanken mit deiner Lebenssituation und körperlichen Konstitution und natürlich hat die Verfassung deiner Seele auch Auswirkungen bis in die dritte Dimension.

 

Kurz zu mir: Manfred Antan Minatti
Ich bin gelernter Gärtner und Botaniker, jedoch seit über 20 Jahren als Energetiker im Bereich von Clearing und Reinigungsarbeiten in Innsbruck tätig. Durch die Diagnose einerchronischen Krankheit habe ich mich gemeinsam mit meiner Frau sehr intensiv mit dem Thema Gesundheit auseinandergesetzt und möchte euch an diesem Wissen teilhaben lassen, auch wenn oder gerade weil ich kein ausgebildeter Experte auf diesem Gebiet bin.

Um euch intensiver mit den jeweiligen Themen auseinander setzen zu können, werde ich auch zukünftig Links einfügen und hoffe euren Blickwinkel erweitern zu dürfen.
In mehr oder regelmäßigen Abständen findet ihr hier Neues zuverschiedenen Themengebiete.

Ich bin dankbar für Rückmeldungen, Verbesserungsvorschläge oder wichtige, fehlende Bereiche.

Euer
Manfred Antan Minatti
dieBasis Tirol
manfred.minatti@diebasis-tirol.at

Share on facebook
Share on telegram