Kopfgeldjäger

Bist auch du gegen die Geldspenden des Bundes an die Gemeinden, damit sie alles tun, um die Impfrate in ihrem Ort zu erhöhen?
Dann druck bitte diesen Musterbrief aus, ergänze ihn und schick ihn deinem Bürgermeister – am besten mit dem Brief der
600 Ärzte an den AK-Präsidenten Szekares – siehe link

Sehr geehrter Herr Bürgermeister …………………………………….,

im neuen Impfgesetz, welches am 22.1.22 vom NR verabschiedet wurde (auch mit den Stimmen Ihrer Partei, offensichtlich vertritt im NR nur mehr die FPÖ die Interessen der COVID-19-impfkritischen Bevölkerung, welcher auch ich und viele weitere Menschen aus meinem Bekanntenkreis, angehöre) wird den Gemeinden Geld versprochen – und nicht wenig – wenn sie durch entsprechende Aktionen die Impfrate in ihrem Gemeindegebiet erhöhen. Das ist eine Form von Prämierung, welche wie die doch längst vergangene Aussetzung von Kopfgeld anmutet.

Sie als Bürgermeister, der für das Wohl und den Schutz seiner Bürger verantwortlich ist, wird dazu seitens der immer wieder verfassungsrechtlich äußerst bedenklich agierenden Bundesregierung animiert, durch Anwendung von manipulativen, Angst hervorrufenden Informationen auf Gemeindeebene, Menschen ohne umfassende wissenschaftliche Aufklärung zur Spritze zu bewegen, buchstäblich Menschen aus missbräuchlich definierter  Solidarität bzw. sogar Menschen aus Angst vor Bestrafung in die Spritze zu jagen.

Ich hoffe sehr, dass sie sich davon öffentlich distanzieren – es könnte ja sein, dass sie Mitschuld tragen könnten, wenn durch die von ihnen geförderte Aktion Geimpften ein Schaden entsteht – vielleicht nicht rechtlich, aber aus persönlicher Verantwortung.

Hoffend, dass wir Menschen in ………………………………………. durch Ihr Verhalten von dieser Aktion verschont bleiben, verbleibe ich auch mit bestem Dank für Ihr Verständnis

Herzlichst